(+43) 677 634 91707 (Mo-Fr 7-17 Uhr)
0 Stk.
0,00 €
Warenkorb ist leer. Was machen wir nun damit?
Bezahlen Sie keine Lieferkosten! Fügen Sie … hinzu 40,00 € und Sie haben dies gratis.
 
40,00 €

Brauchen Sie Hilfe?

Warum sollten Sie gerade von uns die Produkte kaufen?

  • Kostenlose Lieferung bei einer Bestellung über 40 Euro
  • Zufriedene Kunden
  • Lieferung innerhalb 72 Stunden

BIO

 

 

 



Befreien Sie sich von Wasser, das Sie nicht benötigen: Tees

12. 5. 2021 3 Minuten Lesen
Eine ganze Reihe an Menschen verbindet die Entwässerung des Organismus mit einem leichten Abnehmen oder mit der Verbesserung der Leistungsfähigkeit oder mit der Reinigung der Haut. So, wie der Körper mit dem Wasser umgeht, beeinflusst jedoch unsere Gesundheit, und daher sollte man achtsam sein.

Noch bevor Sie Ihren Körper von überflüssigem Wasser befreien, sollten Sie sich damit bekannt machen, wie es in unserem Organismus abläuft und was die mögliche Ursache für das Sammeln des Wassers im Körper sein könnte. Sind Ihre Fußknöchel angeschwollen? Fühlen Sie sich in Ihrem Körper unwohl? Die Cellulite attackiert Ihre Oberschenkel? Verwöhnen Sie ihr Lymphsystem und Sie werden sich wieder gut fühlen.

Lymphe: Die, die eine große Macht besitzt

Es ist schade, dass über das Lymphsystem so wenig gesprochen wird. Es handelt sich doch um unseren "zweiten Kreislauf", der für die Ausgewogenheit der inneren Umgebung sorgt. Die Lymphe befreit unseren Körper von restlichen Medikamenten, Zigarettentoxinen, Lebensmittelzusätzen oder von Stoffen, mit denen die Luft verunreinigt ist. Im Weiteren spielt sie eine wichtige Rolle bei der Verdauung. Wenn sich die Lymphe verlangsamt, werden auch wir (nicht nur bildlich gemeint) langsamer.

Das gesamte Lymphsystem funktioniert einbahnig – von Zwischenzellräumen über die Blutgefäße bis zu lymphatischen Knoten, die die Lymphe filtrieren und sich so zum Beispiel um die richtig funktionierende Immunität des Organismus kümmern. Ja, es ist etwas kompliziert. Sie sollten aber daran denken, dass wenn der Körper in einem der Organe oder in einem konkreten Körperteil Wasser speichert, ist es höchste Zeit damit etwas zu machen.

Hilfe in jedem Schluck

Die Kräuter können das Lymphsystem gut unterstützen. Wir können nach Kräutern mit diuretischen Wirkungen greifen wie zum Beispiel: Brennnessel, Schachtelhalm, Löwenzahn, Zitronengras, Himbeerblätter, Klette oder Schafgarbe, im Weiteren werden auch Teufelskralle, Ringelblume oder Labkraut empfohlen.

Falls Sie Teemischungen bevorzugen, wählen Sie solche, die das Bio-Siegel tragen und die aus frischen Zutaten bestehen. Zu empfehlen ist zum Beispiel der Tee "Gesunde Lymphe Bio", der Sie mit seinem Zitronengeschmack erfreuen wird sowie der Tee "Echte Zeit für Detox", der einen frischen minzigen Geschmack hat oder der Wellness-Tee mit einem natürlichen süßlichen Geschmack "Kräuter für den Frühlingsdetox".

Einen angenehmen Geschmack sowie wunderbare Wirkungen haben auch die erfrischenden Kräutermischungen "Detox mit Yerba Mate" und "Detox-Tee mit Moringa", die Ihnen dank dem Anteil an grünem Tee, Orangenrinde, Moringa und Gewürze auf jeden Fall schmecken werden.

Nicht nur die Anschwellung senden ein Warnsignal

Ein sehr häufiger Zeichen dafür, dass mit dem Lymphsystem etwas nicht stimmt, sind angeschwollene Glieder. Sie müssen nicht gleich Beine wie ein Elefant haben, vielleicht merken Sie nur, dass sie etwas schwer sind, nicht in die Schuhen passen oder dass die Beweglichkeit der Beine eingeschränkt ist. Das gleiche gilt natürlich auch für die Hände. Frauen (aber nicht nur sie), können die Bildung der Cellulite an den Oberschenkeln und am Po beobachten, der Bauch ist aufgebläht, man kann auch mehr schwitzen oder morgens erstarrt sein, sehr müde sein oder Kopfschmerzen haben.

Einige Forschungen weisen darauf hin, dass unter den Wassereinlagerungen ungefähr die Hälfte der Männer leidet und bis zu Dreiviertel der Frauen. Die Schuld daran hat zum Beispiel eine hohe Zufuhr an Salz, Zucker oder Mehl, eine häufige Konsumierung von Alkohol, Kaffee oder Energydrinks, es kann auch durch Übersäuerung des Organismus verursacht sein sowie durch einige Medikamente (Antikonzeption, Antidepressivum und ähnliches), hormonelles Ungleichgewicht (wegen Menstruation), zu wenig Bewegung. Es ist vielleicht etwas erstaunlich, aber die Wassereinlagerungen kommen auch bei Menschen vor, die ungenügend Wasser pro Tag zu sich nehmen. In ernsten Fällen ist das Speichern von Wasser ein Zeichen für Herzkrankheiten, Leber oder Nieren, was natürlich einen Besuch beim Arzt erfordert.

Turnen, Massieren und Trinken

Das Lymphsystem gesund zu halten ist für die Kondition und das Immunsystem absolut grundlegend. Es ist wirklich nicht schwierig, man muss nur einigen bewährten Ratschlägen folgen und etwas mehr dazu geben ... Eine regelmäßige Bewegung, genügend Obst und Gemüse (es wird eine Konsumierung auf leeren Magen empfohlen) und ein tiefer Schlaf: das kennen wir doch alle. Um das Lymphsystem anzukurbeln, können wir zwischen einer warmen und kalten Dusche wechseln, auch eine sanfte Massage ist zu empfehlen sowie das Trockenbürsten der Haut mit Kreisbewegungen von der Fußsohle bis zum Herz.

Sie können sich jederzeit abmelden. Das Bulletin schicken wir Ihnen 1x in 14 Tagen.
Mit der Anmeldung zur Benachrichtigung bei Aktionen, Neuheiten und interessanten Informationen stimmen Sie … zu der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu.
Für Partner

  Kostenlose Lieferung bei einer Bestellung über 40 Euro | Rabatt auf den ersten Einkauf »